Arno Schembs Chateau Schembs Worms, Rheinhessen

 

Wonnegau. Wie das schon klingt. Wer dort wohnt und arbeitet, also lebt, muss einfach ein gutes Los gezogen haben. Wenn er noch dazu mit Wein zu tun hat, erst recht. Und genau das strahlt dieser Winzer auch aus. Beeindruckend, mit welch angenehmer Ruhe und Gelassenheit Arno Schembs einem ein ums andere Mal begegnet. Hier ist jemand mit sich und seinem Umfeld im Reinen, hat seine Mitte gefunden, wie man so schön sagt. Zumindest empfinden wir das so. Und weil in der Ruhe bekanntlich die Kraft = Energie liegt, kann diese um so zielgerichteter eingesetzt werden. Da wird dem bäuerlichen Weinanbau und handwerklichem Weinmachen auch ein Höchstmaß an Kreativität zur Seite gestellt. Mit viel Geschick und Ideenreichtum wird an der Vermarktung gearbeitet. Sei es bei der spritzigen Namensfindung seiner Weine, dem zeitgemäßen Layout des Flaschendesigns oder seinen augenzwinkernd legendären Auftritten als multiple Persönlichkeit, ins Bild und rechte Licht gesetzt von Mieke, seiner Frau. Und weil er obendrein noch ein Faible für alte Bausubstanz hat, gibt es auch noch Arno, den Schlossherrn. Im Försterbau des Wormser Schlosses reift, verborgen in uralten Kellern, die Spitze der Schembs’chen Weinpyramide : „Chateau Schembs“ in rot und weiß und nur in Ausnahmejahrgängen produziert. Muss man mal probiert haben. Gilt übrigens auch für die ein paar Meter darüber regelmäßig stattfindenden Kulturveranstaltungen verschiedenster Ausrichtung, organisiert von: genau! 
PS: Selten jemanden getroffen, mit dem man so umfassend und erschöpfend Themen aller Couleur beackern aber auch einfach mal nur oberflächlich kaspern und herzlich lachen kann.

Anbei findet Ihr unseren ersten Wein aus dem guten Hause :) --->

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen